Basketball Artists School sagt DANKE!

Im Jahr 2011 hatten Schüler/innen und Schüler des THG im Rahmen der Projekttage und bei einem Plätzchenverkauf in der Adventszeit Gelder für die Basketball Artists School (BAS) in Windhoek/Namibia erwirtschaftet, um den Bau eigener Räumlichkeiten zu ermöglichen. Ende Oktober 2014 war es nun so weit: Die BAS konnte ihr erstes eigenes Klassenzimmer beziehen!
Frank Albin, ehemaliger USC Eisvögel-Trainer und Initiator des Projekts, schreibt: „Im Namen der Basketball Artists School und von ISIBINDI e.V. noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön für eure Unterstützung in der Vergangenheit! Nach mehreren Jahren des Wartens sind wir Ende Oktober endlich in unser eigenes Zuhause eingezogen! Da auch das Theodor-Heuss-Gymnasium dies möglich gemacht hat, anbei die BAS-Fördertafel, auf der das THG verewigt ist. Verbunden mit einem kleinen THANK YOU der BASKids und des Teams.‟
Die Basketball Artists School (BAS) in Windhoek bietet seit 2010 Kindern der Township Katatura eine Chance, den dort herrschenden ärmlichen und perspektivlosen Verhältnissen zu entfliehen. Nach dem Motto „Education first – Basketball second‟ steht die Unterstützung im schulischen Bereich im Vordergrund, aber auch die Förderung basketballerischer Talente ist Teil des Programms.
Unterstützer der BAS sind u.a. der Deutsche Basketballbund und das Auswärtige Amt, in Freiburg der Verein Isibindi e.V.
Weitere Informationen hier