10c im Ferdinand-Weiß-Haus

Am 4.12.2014 hat die Klasse 10c im Rahmen des Gemeinschaftskunde-Unterrichts bei Frau Wasmer ein Frühstück im Ferdinand-Weiß-Haus für Obdachlose organisiert.

Dabei hat die Klasse besondere Erfahrungen gemacht und einiges dazugelernt.

 

Unter anderem konnten die Schüler interessante Gespräche mit den Obdachlosen führen, bei denen manchmal Gründe für deren Obdachlosigkeit, ihre jetzige Situation oder sogar ihre Vergangenheit zum Thema wurden.

Den Schülern hat dieses kleine Projekt viel Spaß bereitet, da es neben Vorbereitungen, einem persönlichen Verständnis und Zuwachs von weiterem Wissen über das Thema Sozialstaat und Obdachlosigkeit, eine gelungene Abwechslung zum Unterricht darstellte und diesen inhaltlich bereicherte.

Da die Klasse während des Projekts in zwei Schichten eingeteilt wurde, Frühschicht (1. bis 2. Stunde) und Spätschicht (3. bis 4. Stunde), konnte jede Hälfte ohne großen Stress ihre Aufgaben erledigen und es war somit nicht schwer, die Obdachlosen zu versorgen und gleichzeitig für etwas Unterhaltung zu sorgen.

 

Alles in allem war dieses Projekt ein voller Erfolg, die Klasse hatte ihren Spaß und hat Erfahrungen gesammelt, die sonst nicht möglich gewesen wären!

 

Aleksander Ladecki (10c)