10b bei den Science Days

Am Montagmorgen trafen wir uns (die 10b mit Herrn Eßmüller und Herrn Claus) um 8:45 Uhr am Hauptbahnhof, um zu den Science-Days zu fahren. Dort angekommen betraten wir mit vielen anderen interessierten Schulklassen die Hallen. Unser erstes Ziel war die Halle mit dem Thema Medizintechnik, da wir dieses Thema gerade in NwT behandeln. Das Universitätsklinikum Freiburg bot eine kleine Rallye, bei der es verschiedene Stationen mit verschiedenen Themen gab. Wir konnten zum Beispiel eine menschliche Wirbelsäule zusammensetzen oder Blutgruppen bestimmen. Andere Einrichtungen wie Stryker, Pro Familia, Aidshilfe, die Bundeswehr, aber auch Institute (z.B. aus Furtwangen) stellten einen breiten Fächer an Berufsfeldern vor und ermöglichten kleine Versuche. Die Fachkräfte waren offen für Fragen, die sie uns gerne beantworteten.

In den drei Stunden unseres Aufenthalts blieb uns genug Zeit, auch einen Blick in die anderen Hallen zu werfen. Dabei fiel uns auf, dass wir zu den älteren Besuchern gehörten, was sich an den Aufgaben einiger Stationen zeigte. Trotzdem war es für die ganze Klasse ein abwechslungsreicher und interessanter Ausflug, von dem wir viel mitnehmen konnten.

Yasmin und Katharina (10b)